E-Mail Twitter facebook instagram
08. 09. 2016

Luftverschmutzung kostet Menschheit fünf Billionen Dollar jährlich


In einer neuen Studie führt die Weltbank die erschreckenden Auswirkungen der Luftverschmutzung auf: Die wirtschaftlichen Schäden betragen funf Billionen Dollar pro Jahr. In China gehen 10 % des Bruttosozialproduktes deswegen verloren, aber auch in Deutschland sind die Schäden mit 18 Milliarden Dollar enorm. Vor allem behindert diese Luftverschmutzung die Entwicklungen in den ärmsten Ländern, so die Studie. 5,5 Mio. Menschen sterben vorzeitig an den Folgen der Luftverschmutzung, damit zählt diese hinter Übergewicht, ungesunder Ernährung und Tabakkonsum zur vierthäufigsten Ursache für vorzeitige Todesfälle. Aber es gibt Hoffnung: Als Vorzeigeland gilt Island, wo der Volkswirtschaft lediglich drei Millionen Dollar durch die Luftverschmutzung verloren gehen. Der Inselstaat erzeugt jedoch auch große Mengen sauberen Stromes. Zusammenfassung auf TheGuardian.co.uk (englisch)Studie der Weltbank (englisch)

Quelle: The Guardian und worldbank.org